(4 Kundenrezensionen)

Bio Schwarzkümmelöl nativ

Ausschliesslich aus den klimatisch besten Lagen, streng kontrollierter ägyptischer Bio-Landwirtschaft.

Goldmühle Schwarzkümmelöl nativ ist reich an gesättigten Fettsäuren, die für ein ebenmässiges Hautbild sorgen. Darüber hinaus kräftigt es die Haarwurzeln, verleiht natürlichen Glanz und trägt zu einer verbesserten Geschmeidigkeit bei. Bei purer Einnahme von Schwarzkümmelöl werden die körperlichen Abwehrkräfte gestärkt.

CHF 29.80

inkl. 2,5 % MwSt.

Lieferzeit: 2-5 Tage

CH – Bio 086

Der Geschmack des Schwarzkümmelöls lässt sich am ehesten mit etwas schärferen und herben Wildkräutern vergleichen. Diese würzigen Bitterstoffe entfalten schon beim Schmecken ihre positive Wirkung auf das gesamte Verdauungssystem.

Dem Schwarzkümmelöl wird seit Jahrtausenden eine positive und schmerzlindernde Wirkung zugesprochen. Bei Menschen mit Allergien liegt in vielen Fällen ein Enzymdefekt vor, der die Bildung bestimmter Prostaglandine, der Gamma-Linolensäure und der Arachidonsäure, hemmt. Daher müssen diese mehr ungesättigte Fettsäuren aufnehmen.

Die komplexe Zusammensetzung des Schwarzkümmelöls gilt in seiner Wirkung besonders ausgleichend und beruhigend auf das überaktive Immunsystem.

Gewicht 0.35 kg
Menge

100ml

Herkunftsland

Ägypten

Verwendung / Nährwerte

Der Verwendungszweck des Schwarzkümmelöls ist sehr vielfältig und gerade die ätherischen Öle sorgen dafür, dass es in vielen Bereichen seine Stärken ausspielen kann. Wer es vorrangig in der Küche einsetzen möchte, der wird zunächst einmal von dem neutralen Geruch überrascht sein, denn es ist tatsächlich nahezu geruchslos. Das Aroma entsteht jedoch beim Verspeisen und dann lässt sich das Öl noch am ehesten mit Oregano vergleichen, weshalb auch ein leicht bitterer und sehr aromatischer Geschmack entsteht. Manchmal wird das spezielle Öl auch mit schwarzem Pfeffer verglichen, da es eine ähnlich starke Würzung mitbringt und damit ideal für Eintöpfe, Saucen oder Aufläufe geeignet ist. Aber auch in Käsegerichten und in dezenter Nutzung in Salaten bietet es durch seinen speziellen Geschmack eine gute Addition zu den verwendeten Kräutern.

Wer seine eigenen Abwehrkräfte stärken möchte und dem Körper etwas Gutes tun will, der kann das Schwarzkümmelöl auch pur einnehmen. Dabei wird jedoch dazu geraten, je nach eigenem Körpergewicht nicht mehr als ein bis drei Teelöffel des Öls pro Tag zu verwenden. Eine höhere Dosierung ist beim Kampf gegen Allergien zum Beispiel im Frühling sinnvoll, sollte jedoch nicht über einen längeren Zeitraum eingesetzt werden, während hingegen eine niedrige Dosierung zwar erst nach drei bis sechs Monaten eine Wirkung zeigt, dafür jedoch auch langfristig und nachhaltig hilft.

Durchschnittswerte pro 100 ml

  • Energie 3700 kJ / 900 kcal
  • Fett 100 g – davon
    • gesättigte Fettsäuren 17 g
    • einfach ungesättigte Fettsäuren 23 g
    • mehrfach ungesättigte Fettsäuren 60 g
  • Kohlenhydrate 0 g – davon
    • Zucker 0 g
  • Eiweiß 0 g
  • Salz 0 g

Profitipp: Wer seine eigenen Abwehrkräfte stärken möchte und dem Körper etwas Gutes tun will, der kann das Schwarzkümmelöl auch pur einnehmen. Als Allergieprävention hat es sich bewährt, noch vor der Pollensaison, eine dreimonatige Kur mit einem Teelöffel des Öls pro Tag durchzuführen.

Shopping Cart