Bewertet mit 5.00 von 5, basierend auf 3 Kundenbewertungen
(4 Kundenrezensionen)

Bio Kokos­öl nativ

ab CHF 19.80

500ml CHF 19.80

Weiss Glas CHF 3.96 / 100ml

500ml CHF 24.80

Miron Vio­lett­glas CHF 4.96 / 100ml

2500ml CHF 59.80

CHF 2.39 / 100ml

Sonnengetrocknetes Kokosfruchtfleisch, Trocknung unter 40°C und Pressung unter 40°C, daher Rohkostqualität!

Goldmühle Bio-Kokosöl enthält grösstenteils mittelkettige Fettsäuren, die beim Stoffwechsel sofort verbrannt werden und schnell Energie spenden. Sie werden im Gegensatz zu tierischen Fetten nicht als Fettreserven eingelagert.

Lieferzeit: 2-5 Tage

CH – Bio 086

Kokos­öl gilt als ech­tes All­round-Talent und fin­det bereits seit vie­len Jah­ren Anwen­dung im Bereich der Kör­per­pfle­ge. Mitt­ler­wei­le hat es jedoch auch sei­nen Weg in immer mehr Küchen gefun­den und über­zeugt dort durch sei­nen dezen­ten Geschmack, der her­vor­ra­gend zu ver­schie­de­nen Gerich­ten passt. Her­ge­stellt wird das Öl aus dem Frucht­fleisch der Kokos­nuss und ent­hält ver­schie­de­ne gesät­tig­te Fett­säu­ren, zu denen unter ande­rem Pal­mi­tin­säu­re, Capryl­säu­re und Myris­tin­säu­re gehö­ren. Aber auch für den Kör­per wert­vol­le Bestand­tei­le wie Phos­phor und Vit­amin E ste­cken in dem Alles­kön­ner, doch die beson­de­ren Eigen­schaf­ten erhält es in ers­ter Linie durch die mit­tel­ket­ti­gen gesät­tig­ten Fett­säu­ren.

Die spe­zi­el­len Fett­säu­ren sind näm­lich im Ver­gleich zu den ande­ren Fett­säu­ren wesent­lich ver­dau­li­cher und brin­gen dar­über hin­aus weni­ger Kalo­ri­en mit sich, wes­halb sich Kokos­öl per­fekt für die leich­te Küche eig­net. Vor allem die Laurin­säu­re muss in die­sem Zusam­men­hang erwähnt wer­den, wirkt sie doch aus­ge­zeich­net gegen Viren und Bak­te­ri­en und ist damit ide­al zur Stär­kung der Abwehr­kräf­te geeig­net. Die anti­mi­kro­bi­el­len Eigen­schaf­ten sind jedoch nicht der ein­zi­ge Grund, war­um sich das Kokos­öl wach­sen­der Beliebt­heit erfreut.

Gewicht n.a.
Herkunftsland

Vietnam

Menge

2500ml, 400ml, 500ml

Verwendung

Gera­de bei der Ver­wen­dung für asia­ti­sche Gerich­te zeigt das Kokos­öl sei­ne Stär­ken, unter­stützt es dort doch geschmack­lich die ver­schie­dens­ten Rezep­te. Dazu zäh­len ganz klar Sup­pen und Sau­cen, aber auch für selbst­ge­mach­tes Cur­ry oder ande­re belieb­te Vari­an­ten aus Asi­en ist es per­fekt geeig­net. Durch den dezen­ten und trotz­dem exo­ti­schen Geschmack wirkt es im Hin­ter­grund und über­trifft damit nicht Gemü­se, Fleisch und Co, son­dern unter­stützt die­se zusätz­lich. Aber auch bei eher hier­zu­lan­de bekann­ten Rezep­ten, wie zum Bei­spiel dem klas­si­schem Schmor­bra­ten, Gulasch oder Brat­lin­gen, die in der Pfan­ne zube­rei­tet wer­den, punk­tet es durch sei­ne geschmack­li­chen Eigen­schaf­ten. Dar­über hin­aus ist Kokos­öl gera­de in der Weih­nachts­zeit ein abso­lu­tes „Must-have“ und wird ger­ne bei Plätz­chen und Kuchen ver­wen­det. Doch auch im Som­mer ist es für cre­mi­ge Des­serts und Eis eine wah­re Berei­che­rung und wer ein­mal mit dem Öl gear­bei­tet hat, der wird es nicht mehr mis­sen wol­len.

Durch einen hohen Rauch­punkt von ca 194°C ist es jedoch nicht nur für die kal­te Küche ide­al geeig­net, son­dern bie­tet sich durch die hohe Hit­ze­be­stän­dig­keit auch für das Backen und Frit­tie­ren an. Wer Kokos­öl in der eige­nen Küche ein­set­zen möch­te, der soll­te jedoch auf eine hohe Qua­li­tät ach­ten und sich nach Mög­lich­keit immer für eine Bio-Vari­an­te ent­schei­den. Die­se Kokos­öle sind stam­men dann näm­lich nicht nur aus einem kon­trol­lier­ten Anbau, son­dern sind dar­über hin­aus auch unge­här­tet und unge­bleicht. Auch sind die­se Vari­an­ten weder raf­fi­niert noch des­odo­riert, was sich nega­tiv auf die Inhalts­stof­fe aus­wir­ken wür­de. Wer zudem nur qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ges Kokos­öl ein­setzt, der darf die­ses sogar pur genies­sen – zum Bei­spiel um dadurch das mor­gend­li­che Müs­li zu ver­fei­nern oder dem Joghurt einen zusätz­li­chen „Kick“ zu ver­lei­hen. Wer hin­ge­gen auf indus­tri­ell her­ge­stell­tes Kokos­fett zurück greift, der soll­te den puren Genuss lie­ber ver­mei­den.

Nährwerte

Durch­schnitts­wer­te pro 100 ml

  • Ener­gie 3404 kJ / 828 kcal
  • Fett 92 g – davon
    • gesät­tig­te Fett­säu­ren 80 g
    • ein­fach unge­sät­tig­te Fett­säu­ren 5,3 g
    • mehr­fach unge­sät­tig­te Fett­säu­ren 1,7 g
  • Koh­len­hy­dra­te 0 g – davon
    • Zucker 0 g
  • Eiweiß 0 g
  • Salz 0 g

4 Bewertungen für Bio Kokos­öl nativ

  1. Bewertet mit 5 von 5

    Bri­git­te (Verifizierter Besitzer)

    Das Kokos­öl ist für fast jeden Zweck gut zu ver­wen­den. Die Qua­li­tät ent­spricht dem bewähr­ten Gold­müh­le­stan­dard. Ich koche nur noch mit dem Kokos­öl, da mir kalt­ge­press­te Öle zu scha­de sind um sie zu erhit­zen und ich mei­nem Kör­per nur das Bes­te gön­nen möch­te.

  2. Bewertet mit 5 von 5

    Nico­le

    Ich habe Vie­les pro­biert, die­se Qua­li­tät – und dann noch zu die­sem Preis – ist uner­reicht.

  3. Bewertet mit 5 von 5

    Tobi­as (Verifizierter Besitzer)

    Ich bin mehr als Zufrie­den mit dem Bio Kokos­öl. Sehr gute Qua­li­tät und sicher ein­zig­ar­tig ! Es wird täg­lich ver­wen­det und erfüllt mei­ne Erwar­tun­gen ! Kann es jedem wei­ter­emp­feh­len. Vie­len Dank !

  4. Bewertet mit 5 von 5

    Mar­kus (Verifizierter Besitzer)

    Super

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.