Sonnenblumenöl nativ

Die Bio-Sonnenblumenkerne stammen ausschliesslich aus europäischer Bio-Landwirtschaft. Sonnenblumenkerne sind absolute Spitzenreiter in Sachen Folsäure.

Herkunftsland: Österreich
Lieferzeit: 2-5 Tage
Menge Inhalt Preis
250 ml - Flasche
Verfügbarkeit: Auf Lager
100 ml / 3,92 CHF
9,80 CHF
500 ml - Flasche
Verfügbarkeit: Auf Lager
100 ml / 2,96 CHF
14,80 CHF
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Beim Sonnenblumenöl handelt es sich um eines der bekanntesten und beliebtesten Öle unserer Breitengrade: Der milde und recht neutrale Geschmack sowie ein beinahe nicht vorhandener Geruch sorgen dafür, dass es in jeder Situation eingesetzt werden kann und darüber hinaus auch ideal für Kosmetikprodukte und Massageöle ist. So riecht es nämlich lediglich ganz leicht nach Sonnenblumen sowie Sesam und die leicht gelbliche bis orangene Färbung sorgt dafür, dass es auch bei einem Einsatz auf der Haut keine unschönen Verfärbungen zurück lässt. Grundsätzlich ist es sowohl in der nativen als auch in der raffinierten Variante im Handel zu finden und es gilt als ein sehr gesundes Speiseöl.

 

Der Grund für letztere Behauptung ist darin zu finden, dass es zu circa 30 Prozent aus einfach ungesättigten und zu circa 65 Prozent aus mehrfach ungesättigten Fettsäuren besteht, die vom Körper zwar benötigt werden, jedoch nicht selbst hergestellt werden können. Darüber hinaus lassen sich im Sonnenblumenöl die Vitamine A, B, D, E und K finden, ebenso gibt es Mineralstoffe und Spurenelemente, die ebenfalls vom Körper benötigt werden. Aktuelle Studien zeigen, dass sich ein regelmässiger und gemässigter Verzehr von dem Öl positiv auf den Cholesterinhaushalt auswirkt, Herz- und Kreislauferkrankungen vorbeugt und darüber hinaus die Entstehung von Arteriosklerose hemmen kann. Bei einer äusserlichen Anwendung hilft es zudem gegen Nackenverspannungen, schmerzende Gelenke oder sogar bei einem Muskelkater.

Der Haupteinsatz von Sonnenblumenöl liegt auch heute noch in der Küche, denn das Speiseöl wird dort in erster Linie zum Kochen und Braten, aber auch zum Dünsten oder sogar Frittieren verwendet. Auch beim Backen findet es häufig Anwendung, bietet der recht neutrale Geschmack doch die Möglichkeit Kuchen, Plätzchen und Co herzustellen, ohne dass das süsse Aroma durch eine weitere Note getrübt wird. Wer hingegen eine kaltgepresste, native Variante wählt, der wird auch beim Salatdressing oder einem Dip für Rohkost von dem Öl positiv überrascht sein, da es dann eine etwas nussigere Note besitzt. Oftmals wird Sonnenblumenöl zudem auch für heimische Marinaden verwendet, da es die verschiedenen Geschmäcker von Kräutern zusammenbindet und später beim Braten oder Grillen von Fleisch, Fisch und Co für eine angenehme Konsistenz sorgt.

 

Zur Lagerung ist eigentlich nicht viel zu sagen, solange ein recht trockener und vor allem vor Sonnenlicht geschützter Platz gewählt wird. Eine noch original verschlossene Flasche hält ungefähr ein Jahr, wurde diese jedoch geöffnet, sollte das Öl innerhalb weniger Wochen aufgebraucht werden. Ein sinnvoller Lagerungsort ist dann der Kühlschrank, allerdings kann es dann zu einer Flockung der Flüssigkeit kommen. Dies liegt an dem Wachs der Sonnenblumenkerne und ist auf keinen Fall ein Zeichen für schlechte Qualität – wird das Öl wieder bei Zimmertemperatur aufbewahrt, so verschwinden die Flocken einfach wieder.

 

Durchschnittliche Nährwerte pro 100 ml
Energie 3441 kJ / 837 kcal
Fett 93 g davon
- gesättigte Fettsäuren 10 g
- einfach ungesättigte Fettsäuren 23 g
- mehrfach ungesättigte Fettsäuren 47 g
Kohlenhydrate 0 g
davon Zucker 0 g
Eiweiß 0 g
Salz 0 g

Bewertungen

Kundenmeinungen

Sehr gut. Kundenmeinung von Boro
Qualität
Mit Abstand das beste Sonnenblümenöl das ich probiert habe. (Veröffentlicht am 30.04.2017)

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Sie bewerten den Artikel: Sonnenblumenöl nativ

Wie bewerten Sie diesen Artikel? *

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne
Qualität

Weiters empfehlen wir